Öffnungszeiten heute: geschlossen
Luft: -, Wasser: -

Neue Westfälische, 15. Mai 2002

zurück


Freibad Dornberg startet in die Saison

Badevergnügen ab Donnerstag

Bielefeld-Dornberg. "Wir nutzen das schöne Sonnenwetter und öffnen an diesem Donnerstag. Bis dahin hoffen wir, unseren Besuchern eine Wassertemperatur von 24 Grad bieten zu können." Johannes Wiefel, Vorsitzender des Fördervereins für das Dornberger Freibad, lädt die Bielefelder am 16. Mai ab 13 Uhr zum öffentlichen Badevergnügen unter freiem Himmel ein.

Die Mitglieder seines Vereins können am Donnerstag sogar schon morgens zwischen 6.30 und 7.20 Uhr den ersten Sprung ins angewärmte Nass wagen. Auch das traditionelle Frühschwimmen - ausschließlich für Vereinsangehörige - wird mit dem Saisonstart wieder angeboten.
Nur Beachvolleyball-Fans müssen sich noch ein paar Tage gedulden, bevor sie ihrem Trendsport in Dornberg endlich huldigen können. Die neue Anlage, weitere Attraktion des Bades, ist nun doch nicht ganz fertig geworden. Es fehlen noch die letzten fünf von insgesamt zwanzig LKW-Ladungen Sand. "Weil der Untergrund nach dem vielen Regen so nass war, ist uns letzte Woche ein 18-Tonner bei der Anlieferung stecken geblieben", berichtet der Vereinsvorsitzende. "Der restliche Sand soll darum vorsichtshalber erst gebracht werden, wenn der Boden richtig trocken ist. Den Laster wieder frei zu bekommen, ist nämlich ein ziemlicher Staatsakt gewesen und war nur mit einer Winde machbar."
Dafür können sich Mütter und Väter mit kleinen Kindern auf eine sofort nutzbare Verbesserung freuen. Am separat liegenden Kinderbecken wurde ein buntes Holzhaus errichtet, in dem sie sich und ihre Sprößlinge vor Ort - in Sichtweite des Wassers umziehen können. Wiefel: "Der Weg zu den normalen Umkleiden ist ziemlich weit. So wird der Badespass für Eltern jetzt bestimmt stressfreier und bequemer."
Der Vereinsversitzende verweist auf die vielen freiwilligen Helfer, die in Dornberg immer wieder mit anpacken, um ihre "Badeanstalt" zu erhalten und noch schöner zu gestalten. Besonders stolz ist er auf das 25köpfige Team, dass auch in diesem Jahr wieder den gesamten Kassendienst übernehmen wird.
Insgesamt verzeichnet der Förderverein nach seiner Auskunft derzeit 600 zahlende Mitglieder: rund 1 580 Personen. Die Mitgliedschaft kostet 70 Euro pro Jahr für Familien, 50 Euro für erwachsene Einzelpersonen und 25 Euro für Schüler, Azubis und Studenten. Dafür müssen sie dann aber keinen Eintritt mehr zahlen und sind berechtigt, auch am Frühschwimmen teil zu nehmen.

zurück

© Förderverein Freibad Dornberg e.V. — 2004-2018 – Datenschutzerklärung