Öffnungszeiten heute: geschlossen
Luft: -, Wasser: -

Neue Westfälische, 19. Mai 2003

zurück


Ein cooler Selbstversuch

Saisonauftakt im Freibad Dornberg

Dornberg (Kle). Im coolen Selbstversuch testeten am Samstag, kurz bevor sich die Pforten für die Saison 2003 offiziellen öffneten, vier besonders tapfere Mitglieder des Fördervereins Freibad Dornberg die Qualität des frisch eingelassenen Badewasser.

Das kühle Nass hatte gerade mal 18 Grad und die Luft war mit 16 Grad auch noch ziemlich frisch, aber echte Freibadfreunde lassen sich das Anschwimmen nun mal nicht nehmen. Allerdings, lange im Wasser geblieben sind sie nicht. Der NW-Fotograf war noch nicht ganz weg, da hüpften alle schnellstens wieder an Land, um sich anschließend eine heiße Dusche zu gönnen -und danach auch noch einen heißen Kaffee inneren Erwärmung.
Die obligatorische Wassertemperatur von 24 Grad können die Dornberger wegen des Bruchs der Ringleitung am Becken noch nicht bieten. Sie soll aber spätesten am Mittwoch erreicht sein und dann über die ganze Saison gehalten werden.
Für Mitglieder des Fördervereins findet montags bis freitags zwischen 6.30 und 7.20 Uhr jetzt wieder das Frühschwimmen statt. Für das allgemeine Publikum ist das Freibad Dornberg ist ab sofort samstags, sonntags, an Feiertagen sowie während der Ferien jeweils von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Außerhalb der Ferien läuft der allgemeine Badebetrieb montags bis freitags dagegen nur von 13 bis 19 Uhr. Bei schlechtem Wetter können die allerdings Betriebszeiten verkürzt werden.
Die Eintrittspreise für Badegäste, die nicht dem Förderverein angehören sehen wie folgt aus: Kinder unter 6 Jahren - frei; Erwachsene - 2,60 Euro; Schüler, Lehrlinge, Studenten - 1,30 Euro.


Hartgesotten: Trotz "frischer" Temperaturen ließen sich diese Fördervereinsmitglieder das Anschwimmen nicht nehmen: (von links) Paul John, Johannes Wiefel, Inge Wiefel und Sophie Wiefel.


zurück

© Förderverein Freibad Dornberg e.V. — 2004-2018 – Datenschutzerklärung