Öffnungszeiten heute: geschlossen
Luft: -, Wasser: -

Neue Westfälische, 5. August 2006

zurück


42.000 Badegäste in Dornberg

Auf den Spuren des Rekordsommers 2003 / Mitgliedsausweis gilt im Jahr 2007 für alle Freibäder

Dornberg. Das Ergebnis des Rekordsommers 2003 - 59.000 Badegäste - ist noch nicht erreicht. Aber trotz der kalten Wochen zu Beginn der Saison 2006 können der Vorsitzende Johannes Wiefel und seine Mitstreiter vom Förderverein für das Freibad Dornberg mit den Besucherzahlen inzwischen höchst zufrieden sein. Bisher haben rund 42.000 Bielefelder bei ihnen Abkühlung gesucht.

Die Einnahmen aus den Eintrittsgeldern haben laut Wiefel für einen zusätzlichen "warmen Regen" in der Vereinskasse gesorgt. 1.950 eingeschriebene För-dervereinsmitglieder, 900 Zahler und deren Familienangehörige, hatten mit ihren Beiträgen schon für eine ordentliche finanzielle Basis gesorgt.
Damit - so der Vereinsvorsitzende - steht jetzt ein etwas größeres Polster für 2007 zur Verfügung. Da bleibt das 40 Jahre alte Bad geschlossen. Die Bielefelder Bäder- und Freizeiteinrichtungen GmbH (BBF) wird es von Grund auf sanieren: vom Becken bis zu den Umkleideanlagen. Wiefel: "Wir vom Verein haben jedoch einige Sonderwünsche, die im BBF-Etat nicht enthalten sind. Der dickste Brocken ist eine Rutsche. Wir suchen noch nach einer günstigen Lösung." Für die Mitglieder des Fördervereins hat er für das "trockene" nächste Jahr ein Trostpflaster parat: "Auch wenn das Dornberger Freibad für eine Saison geschlossen bleibt, muss niemand aufs .; Schwimmen verzichten. Unsere Mitgliedsausweise berechtigen im Sommer 2007 zum kostenlosen Eintritt in sämtliche Bielefelder Freibäder, das Wiesenbad eingeschlossen. Es lohnt sich also weiterhin, bei uns Mitglied zusein."
Mit dem Saisonverlauf 2006 ist er insgesamt zufrieden: "Unsere ehrenamtlichen Helfer, insbesondere der Kassendienst, haben wieder sehr viel Einsatz gezeigt. Alles hat bestens geklappt. Von ein paar kleineren Blessuren einmal abgesehen, mussten wir bisher keine größeren Unfälle verzeichnen. Selbst die Nac(k)htbader, die bei der Affenhitze der letzten Wochen natürlich in der Dunkelheit über den Zaun geklettert sind, haben sich weitgehend vernünftig verhalten und diesmal keine größeren Schäden angerichtet. In der Vergangenheit hatten wir mit ihnen schon deutlich mehr Ärger."
Noch hat Wiefel die Hoffnung nicht aufgegeben, dass der Rekordsommer 2003 in diesem Jahr doch getoppt werden könnte, "denn schließlich fehlen uns nur noch 17.000 Badegäste". Momentan sei ins Auge gefasst, bei kühler Witterung am Sonntag, 3. September, die Tore dicht zu machen. "Aber wenn wir dann noch schönes Badewetter haben, sind wir flexibel und können auch noch um ein paar Tage verlängern."
Für alle, die künftigen Entzugserscheinungen vorbeugen möchten, hier noch mal die Öffnungszeiten des Dornberger Freibades: für den Rest.der Ferien montags bis freitags von 10.30 bis 19.30 Uhr, samstags und sonntags von 10 bis 19 Uhr; dazu das Frühschwimmen für Mitglieder montags bis freitags von 6.30 bis 7.20 Uhr. Ab Mittwoch, 9. August, ist dann wochentags noch von 13 bis 19.30 Uhr geöffnet. Die Zeiten an den Wochenenden bleiben unverändert, ebenso das Frühschwimmen. Die aktuelle Wassertemperatur: 24 Grad.

zurück

© Förderverein Freibad Dornberg e.V. — 2004-2018 – Datenschutzerklärung