Öffnungszeiten heute: geschlossen
Luft: -, Wasser: -

Neue Westfälische, 6. Juli 2009

zurück


1. Sommerfest im Dornberger Freibad ein Erfolg

Kühle Drinks und Heißes vom Grill

Pritschen und Baggern, Blocken und Schmettern, kühle Drinks und Heißes vom Grill, schließlich Abtanzen bis der Arzt kommt - das war, auf Kurzform gebracht, das Programm beim 1. Sommerfest im Freibad Dornberg. Und wer wollte, konnte natürlich auch das tun, was man üblicherweise an einem Ort wie diesem zu tun pflegt: Sich bei einer angenehmen Wassertemperatur von 24 Grad in die Fluten stürzen, und das sogar bis 22 Uhr.

Das Fest begann mit dem von den Sportstudenten Anni Schönwälder und Sebastian Köhne organisierten Beachvolleyball-Turnier auf den beiden wieder hergerichteten Feldern. 14 Mannschaften gingen an den Start. Nach spannenden und teilweise hochklassigen Spielen siegten die "Monsterblocker" vor dem Team "Yes we can". Verzehrgutscheine beziehungsweise Eintrittskarten für das Rock-Festival Area 4 in Lüdinghausen waren der Lohn der Mühe. Ein Trostpreis ging an eine Spielerin deren Gesicht auf unsanfte Weise Bekanntschaft mit dem Ball machen musste. Sie darf ein Wochenende mit einem japanischen Sportwagen durch die Gegend gondeln. Allerdings nur auf dem Beifahrersitz, denn sie hat noch keinen Führerschein.
Nach Turnierende wurden die Spielfelder zur Tanzfläche umfunktioniert. DJ Ben vom Cafe Europa legte bis Mitternacht auf. Mit Rücksicht auf die Anwohner endete dann die Freiluftfete. Ihre Fortsetzung bis in die frühen Morgenstunden fand sie im Cafe Europa. Für den Transport der Gäste war mit Shuttle-Bussen gesorgt.
Für den kulinarischen Teil der vom Förderverein des Bades initiierten Veranstaltung war Michael Thamm mit seinem Team zuständig. American Barbecue war angesagt und an der Cocktail-Bar mixte Jessica Knapmeier für die Gäste Klassiker wie Cuba Libre, Caipirinha, aber auch Alkoholfreies.
"Super, ein voller Erfolg", schwärmte der vom Förderverein mit der Gesamtorganisation betraute Hans Wetzlar am Tag danach. Er schätzt, dass über den Tag verteilt etwa 1.500 Personen das Fest besuchten, "ein bunt gemischtes Publikum aller Altersstufen". Dass es auch 2010 ein Sommerfest geben wird, ist, so Wetzlar, "schon beschlossene Sache".

zurück

© Förderverein Freibad Dornberg e.V. — 2004-2018 – Datenschutzerklärung