Öffnungszeiten heute: geschlossen
Luft: -, Wasser: -

Neue Westfälische, 20. September 2011

zurück


Freibadverein und Schiffsmodellclub feierte Saisonabschluss mit 1. Modellboot-Tag

Schiffsverkehr in Dornberg

Dornberg. "Auch eine verregnete Freibadsaison verdient einen würdigen Abschluss", sagte Susanne Hahn vom Förderverein des Dornberger Freibads. Am Wochenende gingen beim 1. Dornberger Modellboot-Tag keine Menschen zu Wasser, sondern Miniatur-Schiffe.

Der Freibadverein organisierte die Veranstaltung mit dem Flug- und Schiffsmodellclub Bielefeld (FSMC). Die Männer und zwei Frauen des Clubs kümmerten sich um das Rahmenprogramm für die vorwiegend jungen Besucher. Sie ließen ihre Modelle zu Wasser und drehten einige Runden im großen Schwimmbecken. Zur Freude der Kinder inklusive lauten Hupens.
Auch schnelel Motorboote jagten über das Dornberger Wasser. Das beste Pferd im Stall der Modell-Freunde ist die "Pair-a-Dice" mit zwei Motoren. "Das Boot hat bei einem Schaufahren in Warendorf fast 140 Stundenkilometer gecshafft", sagt Heinz Szonn. Mit dem 24-jährigen Dennis Isaakt steht der 60-Jährige hinter einigen Modellbooten, die sie ausstellen. "Den einen fasziniert dsa Bauen, den nächsten die Elektronik", sagt Szonn. Vom Zusammenbauen über das Anmalen bis zur Jungernfahrt auf dem Wasser - all das macht für die beiden den Reiz ihres Hobbys aus.
Für die Kinder der "Kita am Freibad" war es ein ganz besonderer Tag. Sie ließen zum ersten Mal ihr eigens für den Modellboot-Tag gebautes Schiff zu Wasser. "Wir haben Styropor unter das Boot drunter gemacht", erklärt Hannah Reker (5). Warum? "Damit es schwimmt und nicht untertaucht." Weitere Utensilien: Pommes-Piekser, Knete und eine Mülltüte. "Und Farbe", rief der fünfjährige Eric Berkenkamp. Die jüngsten Kita-Kids waren für das Formen der Besatzung zuständig, die Schulkinder des nächsten Jahres haben ds Schiff gebaut. Als Berufspraktikant David Helling das Boot sclhießlich in das Becken gleiten ließ, jubelten die Kinder, die den feierlichen Moment vom Rand aus beobachteten.
Zuvor konnten sie sich in einem Schlauchboot über das Wasser ziehen lassen und - unter Anleitung der Modellclub-Mitglieder - auch mal selbst ein Motorboot steuern. Der Kinderchor der Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde sorgte mit Seemannsliedern und Stücken zum Thema Wasser und Wassertiere für maritime Momente.
Abends führte der FSMC beleuchtete Boote vor. "Wir wollen das Freibad im Stadtteil bekannter machen, so dass die Dornberger es als sozialen Treffpunkt nutzen können", sagt Hahn. Der Modellboot-Tag war ein Anfang.

zurück

© Förderverein Freibad Dornberg e.V. — 2004-2018 – Datenschutzerklärung