Öffnungszeiten heute: geschlossen
Luft: -, Wasser: -

Westfalenblatt, 3. April 2005

zurück


Frühjahrsputz in den Freibädern Dornberg und Schröttinghausen - Saisonstart ist im Mai

Becken leuchten schon wieder in Blau

Endlich wärmere Temperaturen - endlich Gelegenheit für den Frühjahrsputz: am Forellenweg in Dornberg und an der Campingstraße in Schröttinghausen wurden vergangenen Samstag die Freibäder hergerichtet. Die Dornberger stellen sich auf Samstag, 20. Mai, als Eröffnungstermin ein. In Schröttinghausen hofft man, schon Anfang Mai starten zu können.

Algenschmier und Rückstände des Winters von den Beckenwänden entfernen, Außenanlagen säubern und Beete herrichten - das gehört zum Pflichtprogramm. Johannes Wiefel, Vorsitzender des Fördervereins Freibad Dornberg, hatte für die 15 Helfer noch mehr auf der Liste stehen. »Duschen streichen, Kinderbereich herrichten - die Reparatur an der einen Wärmepumpe müssen allerdings Fachleute übernehmen.« Der Winter sei glimpflich verlaufen: »Es ist nichts kaputt gegangen und wir haben deutlich weniger Algen im Becken.« Die Dornberger hoffen auf eine gute Saison. Denn 2007 wird das beliebte Dornberger Freibad aufgrund von Renovierung und Sanierung geschlossen bleiben - wie in diesem Jahr die Hillegosser Anlage. Auf den Sprung ins kühle Nass müssen die Förderverein-Mitglieder aber nicht verzichten: ihre Jahreskarte gilt auch in den anderen von Vereinen getragenen Freibädern - beispielsweise in Schröttinghausen.
Dort sind Gäste aus der Nachbarschaft stets gern gesehen. Die Voraussetzungen für ungetrübtes Badevergnügen haben 40 ehrenamtliche Helfer Samstag geschaffen. Mit von der Partie war wieder der Löschzug Niederdornberg-Deppendorf. »Die restlichen Kleinigkeiten werden im Laufe dieses Monats erledigt, meinte Helmut Althoff vom Förderverein. Der Frühjahrsputz im Freibad Schröttinghausen ist stets der Ausdruck des starken Gemeinschaftsgefühls, das dort existiert. Und dazu gehört nicht nur, dass alle ab 8 Uhr anpacken, sondern auch das gemeinsame Frühstück in den Vereinsräumen.
Wer die vereinsgeführten Schwimmeinrichtungen finanziell unterstützen möchte, kann dies auch jetzt noch tun - mit einer Mitgliedschaft. Denn dafür gibt's eine Saisonkarte, die den ganzen Sommer 2006 in Schröttinghausen, Dornberg, Hillegossen, Gadderbaum und Brackwede gilt. Die Familien-Saisonkarte kostet 70 Euro, ein Erwachsener muss 50 Euro dafür hinlegen. Schüler, Studenten und Rentner bekommen sie für die Hälfte.

zurück

© Förderverein Freibad Dornberg e.V. — 2004-2018 – Datenschutzerklärung